Gegründet wurde der Verein 1968 von Heinz Hugsam, Harro Willerich und Horst Otto. 

Am Anfang wurde nach den Regeln der National Field Archery Association (NFAA USA) geschossen. In dieser Organisation wurde mit Handicap, ähnlich wie beim Golf, geschossen. 

Nachdem der Deutsche Schützenbund (DSB) der Federation Internationale De Tir A L'arc (FITA) beigetreten war und deren Regeln übernommen hatte traten die Buronen dem Bayrischen Sport Schützen Bund (BSSB) bei. Der BSSB vertritt den DSB auf Länderebene. Seitdem wird Feldbogen nach den Regeln des DSB geschossen mit all seinen Meisterschaften. 

Es spaltete sich ein geringer Teil der Mitglieder ab, die nicht nach den neuen Regeln schießen wollten und gründeten einen eigenen Verein. 

Von da ab wurden Schwäbische Meisterschaften im Wechsel mit Augsburg jedes 2. Jahr vom BSC - Buronen ausgetragen, bis dann Ende der 90iger Jahre Ottobeuren dazu kam. 

Auch Bayerische Meisterschaften wurden jedes 3. Jahr, im Wechsel mit Nürnberg und Mittenwald, bis Ende der 90iger Jahre ausgerichtet. Anfang der 80iger Jahre hat auch der Bayrische Rundfunk einmal Filmaufnahmen von der Meisterschaft gemacht.

Kinderbogenschießen

Kinderbogenschießen bitte mit Angi abstimmen

Näheres findest du unter "über uns"

Angebot

Christian Müller

bietet für alle Mitglieder und Interessierte

Trainingskurse an

näheres erfahrt ihr wenn auf die Kurse klickt

erstes Bogenschießen

Grundlagentraining

Intensivtraining